Diagnose und Behandlung

Beim ersten Termin wird der TCM Therapeut ein besonderes Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin anwenden: die Pulsdiagnose und die Zungendiagnose. Bei Bedarf werden auch körperliche Funktionen untersucht. Je nach Krankheitsbild wird dann eine Behandlung zusammengestellt. Die meisten Behandlungen bestehen aus Akupunktur und/oder Tuinamassage

Behandlungsdauer

Die optimale Behandlungsfrequenz und -dauer wird bei der ersten Untersuchung festgelegt und kann sehr unterschiedlich ausfallen. Durchschnittlich besteht ein Behandlungszyklus mit den auf Sie abgestimmten Methoden aus etwa sieben bis zwölf Sitzungen mit einer Frequenz von einer bis zwei Sitzungen pro Woche.

Bitte besprechen Sie mit Ihrem chinesischen Therapeuten, ob Sie nach einer Behandlungsserie noch weitere Termine benötigen, oder ob eine Behandlungs-Pause angezeigt ist.

Erscheinen zur Behandlung

Sie sollten sich für die Behandlung Zeit nehmen, vor- und nachher, falls möglich, einer ruhigen Tätigkeit nachgehen und sich entspannen. Erscheinen Sie nie mit leerem Magen zur Therapie. Wenn Sie am Tag der Behandlung im ersten oder zweiten Tag Ihrer Menstruation sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt. Wegen Zungendiagnose sollten Sie keinen Kaffee oder Schwarztee trinken.